IMF: Koope­ra­ti­on mit der Hoch­schu­le Nie­der­rhein

Wis­sen­schaft­li­che Beglei­tung im Inte­gra­ti­ven Montessori Fami­li­en­zen­trum

Herr Prof. Dr. Kreu­zer und sechs Stu­die­ren­de unter­such­ten zwei Semes­ter die inklu­si­ve Arbeit unse­res Fami­li­en­zen­trums. Wir haben dar­über bereits in 2014 berich­tet:

ZfK_Projektarbeit Hoch­schu­le Nie­der­rhein am ZfK Pressemitteilung_20140602

Hier Aus­zü­ge aus den Abschluss­ar­bei­ten:

— „Das Inte­gra­ti­ve Montessori Fami­li­en­zen­trum lebt die Inklu­si­on so wie sie in allen Ein­rich­tun­gen gelebt wer­den soll­te. Alle Mit­ar­bei­ter/-Innen leis­ten beacht­li­che Arbeit, um das Recht auf Teil­ha­be an der Gesell­schaft für ALLE Kin­der umzu­set­zen.“ (Vgl. Under­berg, 2015, S.37)
— „Das Team des IMF ist sehr ziel­stre­big zum The­ma Inklu­si­on“ (Vgl. Mor­ta­za­vi, 2015, S. 63)
— „Sie sehen die Unter­schie­de zwi­schen den Kin­dern als Chan­ce für gemein­sa­mes Ler­nen, anstatt als Pro­blem“ (Vgl. Han­sing, 2015, S. 62)
— „Das Enga­ge­ment der gesam­ten Ein­rich­tung ist beein­dru­ckend. Die Ein­rich­tung ist ein posi­ti­ves Bei­spiel für funk­tio­nie­ren­de Inklu­si­on“ (Vgl. Kobold & Jan­sen 2015, S.21)

ZfK_Projektarbeit Hochschule Niederrhein Foto_20140602