WANTED: Buf­di

Vie­le Schü­ler und Schü­le­rin­nen möch­ten an die Schul­zeit eine beruf­li­che Ori­en­tie­rungs­pha­se anschlie­ßen. Wer nicht weiß, wie es kon­kret wei­ter­ge­hen soll, kann sich ger­ne bei Clau­dia Herz, Lei­tung der Wohn­stät­te von Men­schen im Zen­trum e.V., mel­den. Denn die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner der Wohn­stät­te suchen ab Som­mer drin­gend einen Bun­des­frei­wil­li­gen (=Buf­di). In der Wohn­stät­te erhal­ten Buf­dis ein Jahr lang Ein­blick in die Arbeit mit Men­schen mit sehr hohem Unter­stüt­zungs­be­darf. Fach­kräf­te lei­ten die Buf­dis an. Team­ar­beit ist selbst­ver­ständ­lich. Die Bewoh­ne­rIn­nen wer­den vom Team im All­tag beglei­tet und bei ihren Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten unter­stützt. Eine Urlaubs­rei­se mit den Bewoh­ne­rIn­nen gehört u.a. auch zum Auf­ga­ben­feld. Clau­dia Herz meint ermun­ternd: „Es lohnt sich immer zu hos­pi­tie­ren und den Arbeits­platz ein­mal vor Ort anzu­se­hen. Nur Mut! Bit­te mel­den Sie sich – auch wenn Sie noch Zwei­fel haben.“ Des Wei­te­ren erzählt sie von Ben­ja­min, einem Buf­di, der kei­ne Vor­stel­lung hat­te wie Men­schen in einer Wohn­stät­te leben, der spä­ter aber sag­te: „Die Bewoh­ner der Wohn­stät­te wur­den für mich schnell viel mehr zu Freun­den als zu mei­nem Kli­en­tel.“

Ein Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst wird übri­gens mit einem Taschen­geld ver­gü­tet (381 Euro/Monat). Kos­ten­lo­se Fort­bil­dun­gen wer­den auch ange­bo­ten. Viel­leicht ist dies ein klei­ner Anreiz.

Kon­takt: Ein­rich­tungs­lei­tung Clau­dia Herz, c.herz@das-z-mg.de, Tel.: 02161 — 4071711 oder 407560.